„Die kleine Kunst im Dorfwirtshaus“

So hieß viele Jahre der Untertitel der Kleinkunstbühne  "s Brett im Schtoi“ - und der Name war Programm: Das schwäbische Dorfwirtshaus, die traditionelle Kulturstätte jeder Landgemeinde, war wichtiger Teil unserer Idee, „kleine Kunst“ von den städtischen Metropolen hinaus aufs Land zu bringen.

Aus purem Spaß an der Freude – und unentgeltlich nota bene – hat sich im Dorfwirtshaus „Zur Linde“ alias „Zum Schtoi“ in Erbishofen vor 25 Jahren ein kleiner Kreis „Kulturmacher“ zusammengefunden um diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Anfangs von manchen als „spinnige Idee“ eingeschätzt, entwickelte sich unser Brett zu einem festen Kulturfaktor von Pfaffenhofen. Als nach 15 Jahren das Dorfwirtshaus seine Türen schloss und somit der Untertitel verloren ging, wurde das Brett ins benachbarte Diepertshofen in Macks Schtall verlegt und weitere 10 Jahre war die „Kultur im Schtall“ Anziehungspunkt von Kulturfreunden weit über die Region hinaus.

Nun also, im 25. Jahr zurück zur Ur-Idee, zurück ins Dorfwirthaus! Wir sind froh, dass wir beim kulturbegeisterten Eigentümer des Gasthauses Hirsch in Attenhofen (gerade mal 1,6 km südlich vom ehemaligen Gasthaus Linde) und seinem kreativen Wirt und Küchenchef nicht nur eine neue Bleibe gefunden haben, sondern auch ganz herzlich empfangen wurden. Wir freuen uns auf hoffentlich viele weitere Jahre „Kleine Kunst im Dorfwirtshaus“.

Obwohl, so „klein“ wollen wir natürlich im Jubiläumsjahr gar nicht tun! Wir haben uns schon etwas ganz besonderes ausgedacht: Den Auftakt im Attenhofener „Kultur-Schtadel“ macht Werner Specht, Grandseigneur süddeutscher Liedermacher. Die größere Aula der Hermann-Köhl-Schule in Pfaffenhofen ist dann notwendig für zwei besonder Highlights: Die europaweit tourende A Cappella Gruppe „DeltaQ“ und die Country-Formation „Texas Heat“ aus Oldenburg. Aus der Schweiz kommt zu uns der excellente Zauber-Kabarettist Marc Haller und Stand Up Kabarett zum „ergötzen“ gibt es von Götz Frittrang. Natürlich haben wir uns auch wieder in der regionalen Kulturszene umgeschaut und sind dabei auf die grandiosen Geschwister Porter aus Laupheim gestoßen. Und wie in den letzten Jahren haben wir für den Winter das Sommertheater aus München im Historischen Theater Weißenhorn zu Gast.

Zum 25jährigen Jubiläum gehen wir aber noch einmal zurück nach Diepertshofen. Vor dem Anwesen der Familie Mack und dem Käppale wollen wir mit unseren Gästen bei einem Openair-Sommerfest auf das Jubiläum anstoßen. Eingeladen haben wir dazu unsere Freunde aus Landsberg, die charmanten vier Herren von Mistcapala, mit denen wir 2008 unsere Spielstätte im Schtall eröffneten. Seien Sie uns ganz herzlich willkommen!

Kartenvorverkauf am 22. Juli 2018 von 16 - 17 Uhr in der Hermann-Köhl-Schule Pfaffenhofen

Online-Kartenverkauf ab 25. Juli 2018